PS3 Test: Sacred 3 – Rückkehr in eine vergessene Welt | PS3Ego.de
Facebook
Twitter
Feed

PS3 Test: Sacred 3 – Rückkehr in eine vergessene Welt

Im neuesten Teil der Sacred Reihe von Deep Silver geht es zurück nach Ancaria. Erneut treffen wir in bester Hack´n´Slay Action auf Horden von Gegnern. Das einst blühende Reich der früheren Völker ist Schauplatz des neuesten Abenteuers in einer mystischen Welt, welche von Dämonen und anderen Heerschaaren geradewegs bevölkert ist. Ob es sich lohnt einen Ausflug in eine Welt zu wagen, die es bisher nur auf der Playstation 3 gibt, ist eine Frage der wir mit unserem großen Sacred 3 Review gerne nachgegangen sind.

Ancaria ist eine wunderschöne, alte Welt, in der die Magie vorherrscht. Das Herz von Ancaria ist Mittelpunkt der Welt und zugleich das älteste und mächtigste Relikt, das zumal für das Gleichgewicht in der Welt sorgt. Ancaria war einst ein blühendes Reich der früheren Völker, auf deren Existenz mittlerweile nur noch der Staub liegt. In Sacred 3 spielt ihr diese längst vergessene Geschichte: Die Chroniken von Ancaria. Einst, so erzählen die alten Schriften der längst Vergessenen, soll es ein mächtiges Wesen gegeben haben, den Erschaffer. Dieser wird als Vater aller Götter gehandhabt. Die Götter sollen aus ihrem eigenen Blut das Herz von Ancaria geschaffen haben, um damit die Ebenen des Lichts gegen die Dunkelheit, gegen das Böse, zu versiegeln. Doch jetzt ist eine Zeit gekommen da sich die Welt erinnern muss. Die einstigen Herrscher des Bösen sind zurückgekehrt und haben das Ashen – Imperium gebildet. Das Ashen – Imperium hat bereits fast ganz Ancaria eingenommen und nun liegt es an euch das Schlimmste zu verhindern und Ancaria zu retten.

Beste Hack´n´Slay Action

Sacred 3 ist ein reines Hack´n´Slay Spiel. Die Story bei solchen Spielen ist in der Regel eher zu vernachlässigen, sollte aber nicht allzu oberflächlich sein. Viel wichtiger ist aber neben der einfachen Steuerung die Frage, ob das Gemetzel eines solchen Spiels würdig ist. Das können wir hier bestätigen. Sacred 3 ist ein vollwertiges Hack´n´Slay Spiel  mit riesigen Horden an Gegnern, großen und mächtigen Zwischengegnern, wertvollen Loot-Gegenständen und einer Menge kleinerer Monster. Die Action, die uns hier geboten wird, überzeugt sofort ab dem ersten Moment. Sacred 3 hat eine ganze Menge Action zu bieten. Die Frage ist nur, ob es nicht zu schnell langweilig wird und vor allem, ob sich das Spiel mit Genregrößen wie Diablo 3 messen kann. Es gibt übrigens auch Hack´n´Slay Action Euro Palace Casino Spiele.

Lustige Storymomente

Die Story von Sacred 3 ist nicht gerade die Beste, welche wir jemals gesehen haben. Es geht darum das das Ashen – Imperium das Herz von Ancaria gestohlen hat und wir jetzt die Welt vor einem übermächtigen Feind retten müssen, der die Welt zu versklaven droht. Klingt nach Diablo 3, klingt aber auch nach tausenden anderen Spielen in der Art. Sacred 3 hat aber eine lustige Erzählweise und baut immer mal wieder den ein oder anderen Witz ein. Die sind zwar auch nicht zu 100% stimmig, aber lockern die Stimmung und die eigentlich abgedroschene Story ordentlich auf. Auch wenn nicht alles an der Story so unheimlich perfekt ist, so können wir sowohl der Story, als auch den gelegentliche Witzen auf ihre eigene Art etwas positives abgewinnen.

Couch Co-Op

Endlich gibt es nach langer Zeit mal wieder ein Spiel, das wir zu zweit an einer einzelnen Konsole spielen können. Sacred 3 unterstützt das Spiel für bis zu 4 Spieler, allerdings nur 2 an der gleichen Konsole, der Rest muss Online zugeschaltet sein. Trotzdem ist das eine sehr gute Sache, die uns Spaß gemacht hat. Gerade die Couch Co-Op Funktion ist eine sehr beliebte Sache, die wir auch genossen haben. Der Multiplayermodus funktioniert aber auch online sehr gut. Selbst zu unseren Testzeitpunkt, zu dem das Spiel offiziell noch garnicht erschienen gewesen ist, hatten wir bereits eine Menge Spaß damit. Dafür gibt es auf jeden Fall einen Daumen hoch.

Bunte Spielwelt

Sacred 3 bietet uns eine abwechslungsreiche Spielwelt, die mit vielen kleinen Details aufwarten kann. Egal ob wir uns in kleinen oder großen Städten bewegen, ob wir gerade auf einen Berggipfel rennen oder ob wir versuchen landende Schiffe unschädlich zu machen: Sacred 3 bietet einfach immer wieder neue Überraschungen, mit denen wir uns anfreunden können und die uns auch immer wieder zu begeistern wissen. Sacred 3 macht einen einfach nur großartigen optischen Eindruck. Die Spielwelt ist bunt und bietet nebenbei so viele Details, dass wir gar nicht so recht wissen, wohin wir eigentlich hin wandern sollen. Dabei sind die Level leider gar nicht so weitläufig gestaltet, als das wir eine große Wahl hätten. Trotzdem fühlen wir uns in dieser bunten und detaillierten Spielwelt wirklich wohl.

Ausgewogenes Gameplay

Wir hatten ja bereits erwähnt, dass die Level nicht allzu frei zugänglich sind. Wir treffen unsere Gruppe immer wieder an Sammelpunkten und müssen uns mit dem schlauchigen Leveldesign zurechtfinden. Dennoch wird das Spiel nicht langweilig und das Gameplay ist und bleibt sehr gut. Dank einer sehr einfachen Steuerung und eines guten Loot-Systems, rüsten wir immer sofort neue, mächtigere Waffen aus, wenn wir sie finden. Unsere magischen Fähigkeiten und die magischen Geister, die wir später im Spiel freischalten können, müssen wir allerdings selbstständig ändern.

Zum Gameplay gehört auch die Charakterauswahl. Wir haben jeden Charakter getestet, den wir bisher spielen konnten und festgestellt das jeder seine eigenen Vorzüge hat. Neben dessen eigenen, magischen Fähigkeiten, vor allem im Zusammenspiel mit der Gruppe, ist die Auswahl der Geister deutlich wichtiger, da die meisten auch gleich die ganze Gruppe beeinflussen können. Wir können das Spiel also nicht nur einmal spielen.

Starke Zwischengegner

Für Einsteiger in die Welt der Hack´n´Slay Spiele könnten einige Zwischengegner, genauso wie die Endgegner, eine richtig harte Nuss werden. Auch auf dem leichtesten Schwierigkeitsgrad werden wir hier nicht wirklich geschont und müssen uns gleich zu Beginn anspruchsvollen Gegnern stellen. Die Endgegner der einzelnen Level sind aber auch nicht zu verachten. Auch diese bieten uns gut Parolie. Im direkten Vergleich mit Diablo 3, stoßen wir bei Sacred 3 wesentlich schneller auf schwere und sehr starke Feinde. Im Verlauf des Spieles erscheinen diese dann teilweise auch mitten im Level.

Mangelnde Beuteauswahl

Während wir in Diablo 3 eine große Auswahl an Rüstungen und Waffen mit uns herumschleppen, Rollen und Tränke sortieren müssen, ist die Auswahl in Sacred 3 relativ übersichtlich. Wir finden zwar Tränke und neue Waffen aber die Auswahl ist stark beschränkt und Sammler werden sich sicherlich nicht wirklich wohl fühlen. Natürlich ist es nicht unbedingt notwendig eine große Menge an verschiedenen Gegenständen mit uns herumzuschleppen. Allerdings wäre es natürlich schön gewesen, zumindest einen kleinen Sammelanreiz zu haben, immerhin sammeln wir eigentlich sehr gerne und freuen uns immer wieder über spezielle Beutegegenstände. Spezielle und seltene Beutegegenstände erhöhen ja auch auf Dauer den Wiederspielwert eines Spieles.

Fazit & Bewertung

Sacred 3 ist ein klassisches Hack´n´Slay Spiel, das sich mit Diablo 3 messen musste. Sacred 3 schlägt sich im direkten Vergleich sehr gut, überraschend gut um genau zu sein. Es hat eine brauchbare Story und eine bunte Grafik. Alles wirkt stimmig und gut durchdacht. Lediglich Sammler werden ein wenig enttäuscht sein, dass sie nicht wie bei Diablo Rüstungen und Waffen èn masse anhäufen können.

Sacred 3 hat aber einen großen Vorteil gegenüber Diablo 3: Das Couch Co-Op, welches uns bei Sacred 3 sehr begeistern konnte. Optisch bietet uns Sacred 3 eine schöne Iso – Grafik, die mit viel Liebe zum Detail ausstaffiert worden ist. Insgesamt haben wir nicht nur ein gutes Actionspiel sondern ein sehr solides Hack´n´Slay auf dem Tisch. Sacred 3 ist Diablo sehr ähnlich, aber es ist eben nicht Diablo. Das Spielprinzip ist ähnlich aber Sacred 3 ist deutlich einfacher zu handhaben und legt deutlich mehr wert auf Action, die auch sehr gut rüberkommt, ohne dabei jedoch die dürstere Stimmung von Diablo 3 einzufangen.

Sacred 3 ist somit ein tolles Spiel, das uns auf Dauer begeistern konnte. Nicht zu kurz, nicht zu langweilig und immer wieder ein lustiges Wort auf den Lippen. Für uns ist Sacred 3 auf jeden Fall ein Pflichtkauf in diesem Jahr!

Bewertungen
Singleplayer:
9,0
Gameplay:
8,5
Grafik:
8,0
Sound:
8,0
Multiplayer:
9,0
Gesamtwertung: 8,5

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>