Facebook
Twitter
Feed

Review: White Knight Chronicles II Test

Wir haben für euch das Rollenspiel “White Knight Chronicles II” getestet, welches exklusiv auf der Playstation 3 am 10. Juni erschienen ist.

white knight chronicles II Review: White Knight Chronicles II Test

Story:

Als erstes von White Knight Chronicles 2 erstellt ihr euch wie im Vorgänger auch eine Figur, die ihr nach Belieben verändern könnt. Mit unzähligen Anpassungsmöglichkeiten könnt ihr eure Figur vom Aussehen bis hin zur Stimme so anpassen, wie ihr es am Besten findet. Bevor das Spiel startet, werdet ihr nochmals mit den Geschehnissen des ersten Teils konfrontiert, denn White Knight Chronicles 2 setzt die Geschichte des Weinhändlers Leonard fort. 
Im ersten Teil von White Knight Chronicles wurde das Königreich Balandor vom Herrscher des yshrenischen Reiches Grazel angegriffen und König Valtos vor den Augen seiner Tochter Cisna getötet. Gerettet von Leonard flüchten sie in den Untergrund von Balandor, wo sie eine Rüstung fanden, durch die die Stärke des White Knight floss. Leonard war nun in der Lage die Kräfte des Incorruptus für sich zu nutzen. In einem heftigen Kampf wurde Prinzessin Cisna von den Magi verschleppt. Leonard beschloss, die Prinzessin zu retten und die Reise begann. Er war am Ende in der Lage den Bösewicht Grazel zu bezwingen und rettete Cisna. Sie kehrten nach Balandor zurück…
Nach gut einem Jahr verkündet Grazel, der das Arkanum des Sonnenkönigs noch immer im Besitz hat, von seiner Festung auf der Rothorn-Insel die zweite Ankunft Yshrenias und erklärt der gesamten Welt den Krieg. Da die Herrscher von Faria, Greede und Balandor im Krieg gefallen waren, muss sich erneut Leonard bereit erklären, die Welt zu retten.
Prinzessin Cisna bittet uns nun, nach Faria zu reisen, um Yggdra aufzusuchen, da er vor zehntausend Jahren gegen Yshrenia erfolgreich gekämpft hat. Kurz vor der Ankunft in Faria, werden wir Zeuge einer Jagd, in der ein Mädchen und ein Begleiter von einer Horde Saldaten gejagt werden. Doch wer sind diese Personen und wieso werden sie verfolgt? Hier beginnt also die zweite Reise des Winzers Leonard unterstützt von den bekannten Charakteren Yulie, Eldore und deinem erstellten Charakter. Im Laufe der Story werdet ihr auf alte Bekannte treffen, die wir an dieser Stelle nicht verraten werden.
Dennoch habt ihr nun die Qual der Wahl, ob ihr ganz von vorne anfangt oder sofort bei White Knight Chronicles II einsteigen möchtet, da sich freundlicherweise der erste Teil auf der Blu-ray befindet. Wenn ihr den ersten Teil startet, fangt ihr bei Level 1 an, während ihr bei dem zweiten Teil automatisch auf das Level 35 gebracht werdet. Besitzer von White Knight Chronicles können aber auch ihren Speicherstand importieren lassen. 

Gameplay & Kampfsystem:

Das Kampfsystem ähnelt sehr dem des Vorgängers, was White Knight Veteranen auf jedenfall gefallen wird. Dennoch hat sich Level 5 einige Neuerungen einfallen lassen. Neben normalen Nahkampfangriffen, seit ihr auch hier in der Lage Magie anzuwenden, wobei es alles gibt, was das Herz begehrt. Von Weißmagie über Schwarzmagie und Stärkungszauber ist alles mit am Start. So könnt ihr beispielsweise eure Charaktere wiederbeleben, Feuerangriffe ausführen oder aber auch eure Schnelligkeit erhöhen, wodurch dem Spieler viele taktische Möglichkeiten geboten werden. Da ihr natürlich mehrere Charaktere in der Gruppe habt, die alle jeweils andere Fähigkeiten priorisieren, wird das Spielprinzip erneut interessanter und taktischer. 
Die Kämpfe sind rundenbasiert und laufen in Echtzeit ab. Anhand eines Aktionskreises, kann man erkennen, wann die nächste Attacke ausgeführt werden kann. In drei Kommandospalten könnt ihr im Menü neue Attacken hinzufügen, die im direkten Kampf ausgewählt werden können. Auch im zweiten Teil könnt ihr Angriffe kombinieren, um dem Gegner mehr Energie abzuziehen. Mit etwas Timing lassen sich mehrere Schläge und Zauber kombinieren. Neben TP (Lebensenergie) und MP (Magiepunkte) gibt es auch wieder die Aktionspunkte, die ihr benötigt, um euch in den White Knight zu verwandeln. Der White Knight ist ein weißer Ritter, in den sich Leonard dank der gefundenen Rüstung verwandeln kann. Der sieben Meter große Krieger mit seinem riesigen Schwert hat einige starke Angiffe zu bieten, um auch bei schwierigen und starken Gegnern den Überblick zu behalten. Wenn die MP Anzeige auf Null gefallen ist, kehrt Leonard in seine ursprüngliche Form zurück, da die Angriffe des White Knight MP benötigen.
Neben der Hauptstory, welche ungefähr 30 – 40 Stunden in Anspruch nimmt, gibt es noch zahlreiche Nebenmissionen zu erledigen. So werdet ihr von den Bewohnern der einzelen Städte aufgefort “Botengänge” anzunehmen oder startet eine Karriere als “Kopfgeldjäger”, die euch wiederum neue Gegenstände, Geld oder Gildenpunkte bringen. Neben zahlreichen Quests und Aufgaben gibt es immer etwas zu entdecken. Schätzungsweise bieten das Spiel mehrere hundert Stunden Spielspaß.

Grafik & Sound:

Die Grafik von White Knight Chronicles II war für uns sehr überraschend. Die bekannten Areale und Landschaften wurden komplett überarbeitet und verbessert, während die neuen Gebiete mit einer neuen Frische daherkommen. Dennoch könnte die Grafik ein bisschen besser sein, was dem Funfaktor aber nicht im Wege steht. Auch bei großen Monstern oder mehreren Gegnern läuft das Spiel stets flüssig ohne Ruckler oder dergleichen, was den Spielspaß weiter vorantreibt. Es kann nämlich mal vorkommen, dass einem 10-15 Gegner folgen, da man gerade keine Lust hat zu kämpfen. Die verschiedenen Charakter, die einem im Spiel über den Weg laufen, wurden schön gestaltet. Es gibt von elfenähnlichen Personen bis hin zu sprechenden Fröschen alles das, was ein Rollenspiel Fan erwartet. Ganz klar merkt man, dass White Knight Chronicles II aus japanischen Händen stammt. Schon alleine an den großen rollenspieltypischen Augen und der fernöstlichen Musik. Wo wir nun auch beim nächsten Punkt wären.
Gut einige mögen der Meinung sein, dass die japanische Musik nicht für den europäischen Markt geeignet ist, doch Rollenspiel Fans werden es lieben. Die Dialoge zwischen den einzelnen Charakter und Zwischensequenzen werden glaubhaft erzählt. Da sich der Sound stets passend dem Gebiet und der Situation verändert, steigt die Atmosphäre enorm. Level 5 haben auch hier einiges verbessert und erneuert, doch mit den starken Konkurrenten des Genre, wie Final Fantasy XIII, kann es leider nicht mithalten.

white knight chronicles 2 test 572x320 Review: White Knight Chronicles II Test

 

GeoNet (Online Modus):

Der Charakter, den ihr am Anfang erstellt habt, wird im GeoNet eine zentrale Rolle spielen. Jeder Spieler benutzt hier nämlich seinen eigenen erstellten Avatar, welcher zuvor im Singleplayer etwas untergegangen ist. Das GeoNet ist eine Art soziales Netzwerk, bei dem ihr euch mit Freuden treffen könnt, um gemeinsam Quests zu erledigen. Hierbei sind so gut wie keine Grenzen gesetzt, da ihr per Voice- oder Text-Chat kommunizieren könnt.
Weiterhin könnt ihr euch eine eigene Stadt mit unzähligen Möglichkeiten aufbauen. Diese nennt sich Georama und bietet dem Spieler einen zentralen Treffpunkt, um mit seinen Freunden Quests zu starten. In der eigenen Stadt können auch Läden und Geschäfte aufgebaut werden, in denen ihr viele Gegenstände kaufen könnt. Also wenn ein Freund von euch auch White Knight Chronicles II besitzt, solltet ihr unbedingt zu zweit in den Kampf ziehen. Das macht eine Menge Spaß und ist auch um einiges leichter.

Fazit und Bewertung:

White Knight Chronicles II ist ein typisches japanisches Rollenspiel, welches auf die guten Features des Vorgängers setzt. Rollenspiel Fans werden auf jedenfall auf ihre Kosten kommen, zumal ihr ein Spiel kauft, dennoch aber zwei volle Spiele mit jeweils 40 Stunden Spielspaß bekommt!

White Knight Chronicles 2 Review Bewertung 8.5 Review: White Knight Chronicles II Test

Positv Negativ
 + White Knight Chronicles enthalten

+ lange Spielzeit

+ Online Modus

+ Gute Fortsetzung

+ Wenig Ladezeiten

- Grafik könnte besser sein

- erstellter Charakter nur im Hintergrund

- Neueinsteiger werden kleine Probleme haben

 

Nochmals vielen Dank an Sony Computer Entertaiment Deutschland für die Bereitstellung der Rezensionsexemplare.

7 Kommentare

  1. Alex

    12. Juni 2011 at 15:06

    kann ich mich nur anschließen. Habe Wkite Knight seit Freitag und finde es richtig gut gemacht.

  2. Demis

    12. Juni 2011 at 15:30

    Sollte ich zuerst den 1 Teil spielen?

  3. Alex

    12. Juni 2011 at 20:24

    ich habe den 1. teil schon gespielt. würde dir aber raten, den ersten zu spielen um die story kennenzulernen.

    PS kann nicht mehr aufhörn zu zocken. :-)

  4. Dimitrov23

    13. Juni 2011 at 00:43

    coole Sache. wird gekauft!

  5. Gamer

    17. Juni 2011 at 14:09

    Cool, danke für das Review. Jetzt habe ich noch mehr Bock auf das Game. Es liegt hier bereits – leider hat meine PS3 noch den YLOD :-( Kann sonst noch jemand ggf. etwas zum Sound sagen?

  6. mos

    19. Juni 2011 at 09:07

    In diesem ansonsten guten Test wurde ein entscheidendes Detail vergessen. Teil 1 ist nicht nur auf der Bluray enthalten sondern wurde ebenfalls mit allen Änderungen am Kampfsystem von Teil 2 ausgestattet. Ich habe Teil 1 ein zweites mal durchgespielt und es lohnt sich. Ein Unterschied wie Tag und Nacht :-)

  7. Philipp

    24. Juni 2011 at 16:17

    Hi Cooles review zu WKC2 war ja sehr gespannt wie das Kampfsystem und die neuen Klassenveränderungen ausfallen. Und endlich wird die Story fortgesetzt ^^.

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>