Facebook
Twitter
Feed

Homefront: Test

Homefront ist da! Natürlich haben wir den Ego Shooter gleich für euch getestet und wollen euch nun ein paar Zeilen über dieses Spiel preisgeben.

Homefront Banner Homefront: Test

Einzelspieler:

In Homefront schreiben wir das Jahr 2027, wo die Nordkoreanischen Truppen große Teile von der USA besetzen. Der Auftrag in Homefront: Mitkämpfen in der Widerstandsbewegung! Der Spieler tritt als Robert Jacobs an, der unfreiwillig mit ein paar verbleibenden Rebellen gegen die rießigen Armeen Koreas kämpft. Das Interessante ist, dass man keinen Elitesoldat spielt, sondern ein mehr oder weniger normalen Bürger der z.B. auf Hinterhöfen und Tankstellen kämpft. Der Spieler kämpft sich durch Missionen, in denen er teilweise mit sehr großen Truppen in Konflikt gerät. Der Spieler befindet sich meistens in Begleitung von Rihanna und des Anführers Connor, denen man in vielen Missionen einfach nur folgt. Die Handlung der Story ist spannend.

Hier ein paar Bilder:

Homefront Hauptbild1 Homefront: Test

Multiplayer:

Im Multiplayer Modus gibt es Schlachten mit bis zu 32 Spielern gleichzeitig. Es gibt insgesamt 4 Online Modis. Team Deathmatch und die Bodenkontrolle sind 2 davon. Bei dem Spiel Modi Bodenkontrolle, müssen markierte Objekte möglichst lange auf der Karte verteidigt werden. Spieler können dabei in zahlreiche Fahrzeuge einsteigen, die relativ leicht zu steuern sind. Es gibt Helikopter, Jeeps und Panzerfahrzeuge, die man sich nicht verdienen muss, sondern gleich zu Beginn des Spiels an den Spawnpunkten bereitstehen. Man kennt es schon von Battlefield Bad Company. Für die Langzeitmotivation im Multiplayer, sorgt eine sehr große Waffenkammer, in der ihr mit stetig wachsendem Level neue Schießprügel, Zusatzausrüstung und Fahrzeugverbesserungen freischaltet.  Der Multiplayer macht jede Menge Spaß!

Hier ein Video zum Multiplayer:

Grafik:

Die Grafik basiert auf der Unreal Engine Technologie, die einen guten Eindruck hinterlässt. Die Engine ist schon etwas veraltet, aber es gibt weitaus Schlechtere. Die Wohngebiete oder andere Umgebungen, in den man als Spieler unterwegs ist, sind farbenfroh und auch detailiert dargestellt. Die Gesichter eurer Begleiter verfügen auch über eine schöne Detaillierung.

Sound & Gameplay:

Im Bereich Sound herrscht gepflegtes Mittelmaß, Soundeffekte (Waffen) als auch Hintergrundmusik, konnte uns nicht so wirklich überzeugen. Zum Gameplay können wir sagen, dass die Geschichte spannend bis zum Ende ist, was den Einzelspieler rettet (da er leider zu kurz geraten ist). Die Steuerung ist gut gemacht und läuft flüssig über die Hände. Die Gefechte bleiben leider sehr abwechslungarm und die Atmosphäre geht ab der Hälfte der Einzelspieler Kampagne den Bach runter.

Fazit und Bewertung:

Fazit: 100 Prozent konnte uns Homefront nicht überzeugen, aber es ist trotzdem ein gutes Spiel. Der Multiplayer macht Spaß und ist laut unserer Einschätzung langzeit motivierend!

Homefront Review Bewertung 8.0 Homefront: Test

Positv Negativ
+ Spannende Handlung
+ Sehr gutes Mapdesign
+ Dynamische Mehrspielergefechte
- Wenige Karten im Multiplayer
- Blasse Charaktere
- Kurze Spielzeit (ca. 5 – 6 Std.)


 

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>