Facebook
Twitter
Feed

Crytek distanziert sich von dem “Gebrauchtspiel”-Kommentar

Nachdem letzte Woche ein Kommentar des Crytek-Mitarbeiters Rasmus Hojengaard, Director of Creative Development bei dem “Crysis”-Entwickler, zum Thema Gebrauchtspiele und Hardware-Blockaden gegenüber diesen wahrlich für einen Shitstorm in vielen Foren sorgte, äußerte sich Hojengaard erneut zu dem Thema und schien dabei deutlich kleinlauter als noch vor einer Woche. Seine Aussagen, dass er es befürworten würde, wenn Next-Gen-Konsolen Gebrauchtspiele blockieren und so mehr Geld an die ginge, die es verdienten, seien “nicht ernst gemeint” gewesen und “keinesfalls repräsentativ für die Meinung von Crytek”. Ob diese Aktion nun frei und von Herzen kam ist fraglich, eher scheint dies ein marktstrategisches oder PR-bedingtes Rückrudern zu sein.

crytek logo big Crytek distanziert sich von dem Gebrauchtspiel Kommentar

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>