Facebook
Twitter
Feed

Entwickler Radical Entertainment muss schließen

Und es ist (leider) einmal wieder Zeit für schlechte Nachrichten aus der Industrie. Das im kanadischen Vancoucer ansässige Entwicklerstudio Radical, deren letzter Titel  “Prototype 2″ bei uns für eine gute Wertung sorgte, soll laut Stimmen aus dem Studio in der nächsten Zeit die Arbeit einstellen. Auch waren die kreativen Damen und Herren des Studios verantwortlich für “Scarface” und “The Simpsons: Hit & Run”, welches vielen Spielern als wohl eins der besten “Simpsons”-Spiele in Erinnerung geblieben ist.

Bestätigt wurde diese tragische Nachricht zuerst durch den Audio Designer des Studios, Rob Bridgett, und später auch durch Mutterkonzern Activision durch folgende Pressemitteilung:

Obwohl wir erhebliche Investitionen in die ‘Prototype’-Franchise getätgit haben, konnte diese kein breites kommerzielles Publikum finden. Radical ist ein sehr talentiertes Entwicklerteam, trotzdem haben wir verschiedene Optionen für das Studio geprüft, darunter auch den Verkauf, und sind durch den Konsultierungsprozess zu dem schwere Schluss gekommen, dass die verbleibende Option eine signifikante Senkung der Mitarbeiterzahl ist. Deswegen werden einige weiterhin bei Radical Entertainment arbeiten und andere existente Activision-Projekte unterstützen, jedoch werden jegliche Arbeiten an eigenen Titeln eingestellt.

Grundsätzlich wird das Studio also weiter existieren, jedoch nur als Ort zum Outsourcing von bestimmten Arbeiten anderer Studios.

Radical Entertainment logo.svg  Entwickler Radical Entertainment muss schließen

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>