Facebook
Twitter
Feed

Review: Beyond Two Souls – Das Action-Drama bei uns im Test

Wir haben für euch den neuesten Streich des bekannten Heavy Rain Entwicklers Quantic Dream ausgiebig angeschaut und waren überrascht. Ob dies jedoch im postiven Sinne war oder ob wir die schauspielerischen Fähigkeiten von Willem Dafoe und Ellen Page überraschend schlecht fanden, erfahrt ihr wie immer in unserem ausführlichen Beyond: Two Souls Test. Ab morgen habt ihr selber die Chance den Titel in euren Händen zu halten, denn ab morgen erscheit Beyond: Two Souls exklusiv auf der PlayStation 3.

Beyond Two Souls Test Review: Beyond Two Souls   Das Action Drama bei uns im Test

Singleplayer & Story:

Nach dem Motte „Mittendrin statt nur dabei“ beginnt Beyond: Two Souls. Man sollte meinen wir fangen chronologisch an, aber das ist weit gefehlt. Wie bei einem echten Hollywood Blockbuster geht es hier direkt mitten ins Geschehen. Auch wenn die Story prinzipiell linear abläuft, so ist die Zeitline immer wieder mit Sprüngen behaftet. Die Hauptdarstellerin Jodie Holmes, gespielt von Ellen Page, die unter anderem bei Juno und Inception ihren Auftritt hatte, begleitet ihr über einen Zeitraum von insgesamt 15 Jahren. In dieser Zeit ist vieles passiert. Jodie war ein kleines Kind und hat ihre Verbindung mit Aiden, einer mysteriösen Erscheinung, entdeckt, die sie nicht mehr los werden kann. Aber auch Aiden möchte weg, kann es aber nicht.

Das Leben der kleinen Jodie gerät aber durchaus aus den Fugen als Ärzte und letztlich sogar die CIA Wind von ihren Fähigkeiten bekommen und Jodie sogleich rekrutieren. Ob sie das jedoch will oder nicht, spielt hier eigentlich keine Rolle mehr, denn sie hat keine andere Wahl. Dr. Nathan Dawkins, der die medizinische Betreuung sowie die Forschung rund um Jodie übernimmt, wird gespielt von Willem Dafoe, der aus Spiderman oder auch Inception bekannt sein dürfte. Dawkins ist ein ehrgeiziger Arzt und sieht in Jodie sein Lebenswerk. Allerdings haben alle vergessen mit einem Charakter zu rechnen. Mit Aiden. Diese Präsenz, von der bisher nicht klar war, wer oder was es ist, begleitet Jodie nicht nur, sondern steht ihr auch bei. Sie kann ihn bitten Dinge zu tun. Aber ob Aiden tut was Jodie will, ist eine andere Frage, denn Aiden hat seinen eigenen Kopf. So lässt er Jodie zum Beispiel nicht sterben und schützt sie vor nahezu allen gefährlichen Situationen. Weitere Dinge zu Aiden möchten wir an dieser Stelle nicht verraten, da ihr dies selber erleben solltet – natürlich spoilerfrei.

Gameplay:

Die Steuerung von Beyond: Two Souls ist etwas ungewohnt. Man rechnet eigentlich mit den üblichen Steuerelementen, aber wirklich typisch gibt es bei Beyond nicht. Das Spiel ist weniger ein Spiel, als vielmehr ein Film mit Eingreifmöglichkeit. Dies ist aber auch nur die halbe Wahrheit. Denn es gibt zweitweise durchaus die Möglichkeit eure Spielfigur frei zu steuern. Trotzdem fühlt man sich wie in einem Hollywood Blockbuster, denn die Zwischensequenzen gehen in der Regel nahtlos ins Spiel über. Man sollte nicht erwarten, dass man mit den üblichen Knöpfchen springen kann, Dinge benutzt oder mit seiner Umgebung interagiert. Das meiste funktioniert direkt über den rechten Stick, während die klassischen Buttons eigentlich eher für kleinere Reaktionsspielchen zwischendurch genutzt werden – Also ein Quicktime-Event nach dem anderen. Dies ist jedoch nicht schlimm, sondern etwas fordernd und macht jede Menge Spaß.

Das Schöne bei Beyond: Two Souls ist aber weder die beeindruckende Grafik oder das innovative Spielprinzip, sondern viel mehr die Tatsache, dass fast jede Aktion und Interaktion das Spiel verändern kann. So gibt es alleine 23 verschiedene Enden im Spiel. Das Spiel passt sich zwischendurch immer wieder an. Weniger erfahrende Spieler werden durch das Spiel geschleust, nur erleben diese eine andere Geschichte als diejenigen, die wirklich alle Optionen nutzen. So kann das Spiel für unerfahrene Spieler gut und gerne 2 Stunden weniger Spielzeit bereithalten. Man sollte sich auf jedenfall umsehen und Dinge versuchen zu finden, die einem mehr Details zur Geschichte hinter Jodie geben.

Grafik & Sound:

Beyond: Two Souls ist absolut filmreif und die Grafik kann mit jedem aktuellen Produkt mithalten sowie die meisten locker übertreffen. Kein Wunder, nach 12 Monaten Motion Capturing Arbeiten in Frankreich in den Studios von Quantic Dream. Alleine Ellen Page, die Hauptdarstellerin des Spieles, hat volle 3 Monate im Studio verbracht, nur um im Anzug vor grünen Wänden eine Weltreise zu machen. Die Settings wurden glaubwürdig und mit viel Liebe zum Detail erstellt und lassen einem teilweise den Atem stocken – Die Verfolgung durch den Wald, das Training bei der CIA oder aber auch ruhigere Szenen wie im Kinderzimmer oder bei einer Party.

Der Sound ist vor allem wegen zwei großen Namen dahinter interessant: Lorne Balfe, der bereits für viele Gamesprojekte verpflichtet wurde und Spiele wie Crysis 2, Call of Duty Modern Warfare 2 oder Assasins Creed 3, hat den Soundtrack für Beyond: Two Souls komponiert. Da dürfen wir schon einiges erwarten. Eine Person mit der Lorne Balfe allerdings schon öfters zusammengearbeitet hat ist Hans Zimmer.  Hans Zimmer ist ein verdammt Großer am Markt, mit der Musik zu Filmen wie König der Löwen, Crimson Tide, Gladiator und Batman – The Dark Knight. Mit den Filmmusiken hat er Preise abgeräumt ohne Ende. Jetzt haben wir euch Namen und Titel um die Ohren gehauen, die mehr als extrem guten Sound erwarten lassen. Diese Erwartungen haben die beiden mit der Musik absolut erfüllt. Hier stimmt einfach alles. Hollywood lässt grüßen. Hier stimmt sowohl grafisch, als auch vom Ton eigentlich alles.

Fazit & Bewertung:

Beyond: Two Souls ist definitiv ein Hit-Titel, den man gesehen haben muss! Die Macher von Heavy Rain haben hier ein Spiel der Extraklasse abgeliefert. Es ist fantastisch zu sehen, was die Schauspieler, die Musiker, Komponisten und Produzenten leisten – auch natürlich die Entwickler. Das innovative Spielprinzip, die fantastische Spielerfahrung und die ständig wechselnden Stimmungen ermöglichen eine besondere Erfahrung, die kaum zu toppen ist. Wir fragen uns nur warum erst jetzt? Will Sony beweisen, dass die Playstation 3 noch lange nicht zum alten Eisen gehört? Auch wenn vorab die Spieler nicht so dermaßen heiß auf das Spiel sind wie bei GTA 5, Beyond wird seinen Zauber entfalten, wenn es morgen den Handel erreicht. Ein Spiel, das kein Spiel, sondern eine Erfahrung ist, ein Film, ein Ereignis oder wie man es auch immer nennen will, das Schöne daran ist, das Spiel hat einen gewaltigen Wiederspielwert, da jeder seine eigenen Erfahrungen machen wird, da das Spiel mit jeder Entscheidung steht oder fällt.

Beyond Two Souls Review Bewertung 9.5 Review: Beyond Two Souls   Das Action Drama bei uns im Test

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>