Facebook
Twitter
Feed

PS4 Vorschau – Call of Duty: Advanced Warfare im Test

Der Publisher Activision wird im November 2014 den neuen zukunftsorientierten Shooter Call of Duty: Advanced Warfare in den Handel bringen, welcher sich derzeit noch bei Sledgehammer Games in Arbeit befindet. Ob sich bei dem kommenden Call of Duty-Ableger grundlegend etwas geändert hat oder man seiner Schiene treu geblieben ist, erfahrt ihr nun in unserer Vorschau.

Neben dem Anspielen haben wir uns auch am Stand von Activision eingefunden um eine Präsentation zu Call of Duty: Advanced Warfare anzusehen, in welcher man unter anderem einige Neuerungen vorstellte. Hierbei konnten wir nach wenigen Minuten schon erkennen, dass man zwar neue Sachen hinzugefügt hat, aber das bekannte und von Fans geliebte Gameplay trotzdem nicht großartig verändert wurde. Die Bewegungen des Spielers sind immer noch genauso schnell wie bei den vorherigen Call of Duty Ablegern geblieben. Dies spiegelt sich auch beim Anspielen wieder. Das Gameplay wird nun jedoch durch Boost-Jumps noch etwas rasanter. Hiermit hat man nun die Möglichkeit leichter auf höhere Ebenen zu gelangen oder in der Luft einen Boost in eine gewählte Richtung zu starten. Um diese Fähigkeiten nutzen zu können, benötigt man ein Exoskelett, welches euch diese neuen Manöver liefert. Diese Neuerung macht das Spiel nun noch schneller und setzt eine gute Orientierung in der Umgebung voraus.

Außerdem kann nun jeder Spieler seinen Soldaten individuell gestalten. Neben dem Waffenmenü, welches man nun mit ausgewählten Killstreaks und Waffen selbst zusammenstellen kann, steht einem auch die Individualisierung der einzelnen Farben zur Verfügung. Ob es sich nun um einen Helm handelt oder einem speziellen Anzug, hierbei stehen einem einige Möglichkeiten bereit, um seinen eigenen Soldat zu erschaffen. Wir dürfen gespannt sein, was man sich noch für Features ausgedacht hat, welche bisher noch nicht bekanntgegeben wurden. Zu guter letzt wurden die Kill-Streaks vorgestellt und die Möglichkeit die dritte einfach zu deaktivieren, um beispielsweise noch eine weitere Fähigkeit bei den Perks freizuschalten. Dies ist besonders für Spieler eine Option, die meistens nicht weiter als die zweite Killstreak kommen.

Bei Call of Duty: Advanced Warfare befindet man sich in einer technologischen Zukunft und wir dürfen gespannt sein wie die Schlachtfelder der Neuzeit bei den Spielern ankommen. Ab dem 3. November 2014 dürfen wir uns wieder in die Schlacht stürzen, welche nicht zukunftsorientierter sein kann.

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>