Facebook
Twitter
Feed

FIFA Ultimate Team – Statistik zeigt 5 jähriges Jubiläum

Seit fünf Jahren ist der Ultimate Team Spielmodus ein fester Bestandteil der Fußballsimulation FIFA von EA SPORTS – und mittlerweile das mit Abstand meist gespielte und beliebteste Feature der Serie. Rund 21,8 Millionen Spieler weltweit haben FIFA Ultimate Team seit seiner Premiere in FIFA 09 bereits gespielt, dass entspricht fast der ungefähren Einwohnerzahl von Australien (rund 22 Millionen).

Noch weitere interessante Daten und Fakten zu fünf Jahren FIFA Ultimate Team kann man einer Infografik entnehmen, die EA SPORTS anlässlich des Jubiläums nun veröffentlicht hat – und die zudem interessante Vergleiche zur Bundesliga und zum Weltfußball zulässt.

Hier einige Fakten und Vergleiche in der Übersicht:

  • 13 Millionen Transfers pro Tag: Eine nahezu unvorstellbare Zahl, doch die Spieler in FIFA Ultimate Team sind auf dem Transfermarkt so aktiv, dass alle in FIFA 14 enthaltenen Teams sprichwörtlich eine halbe Ewigkeit brauchen würden, diese Zahl zu übertreffen.
  • Keine Chance für Fußball-Deutschland: Alleine an einem Tag werden in FIFA Ultimate Team rund 264.000 Spiele ausgetragen. Zum Vergleich: Während eines gesamten Spieltags finden in Deutschland laut DFB insgesamt rund 80.000 Begegnungen statt.
  • Unschlagbare „Mitglieder“-Entwicklung: Von 2009 bis 2013 konnte der FC Bayern seine Mitgliederanzahl um ca. 48,1 % steigern. Die Anzahl der Spieler, die FIFA Ultimate Team nutzen, hat sich von 2009 bis 2013 um ganze 1020 % vergrößert.
  • Real Madrid, FC Barcelona und Co. haben das Nachsehen: Schaut man sich die gemeinsame Mitgliederzahl der zehn mitgliederstärksten Vereine weltweit in Höhe von rund 1,4 Millionen an, so übertrifft die aktuelle Anzahl der Spieler von FIFA 14 Ultimate diese um knapp das 8-fache (11,2 Millionen).

FIFA Ultimate Team Grafik FIFA Ultimate Team   Statistik zeigt 5 jähriges Jubiläum

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>